.... und hier noch ein Hobby von uns, die Ouessantschaf-Zucht

Das Ouessantschaf ist die kleinste Schafrasse der Welt und stammt von der Ile d´Ouessant vor der Westküste der Bretagne. Das Schaf ist sehr klein - Böcke haben ein Stockmaß von max. 49 cm und Mutterschafe von max. 45 cm. Der Kopf ist fein und regelmäßig und nur bei den Böcken geramst. Die Böcke haben ein ausgeprägtes, geschwungenes Gehörn. Die Gliedmaßen sind fein. Der Schwanz ist kurz und endet wenig über dem Sprung-Gelenk. Es sind sehr anhängliche Tiere und sie werden in der Regel handzahm. Die Farbschläge sind schwarz, braun oder weiß, neuerdings wird auch Schimmel geduldet. Das Zuchtziel ist ein hartes und anspruchloses Schaf mit geringsten Futter- und Versorgungsansprüchen.

Wir betreiben eine Herdbuchzucht, d. h., unsere Schafe sind nach der Viehverkehrsordnung gekennzeichnet, besitzen einen Abstammungsnachweis (Pedigree) und wir sind Mitglied im Landesschafzuchtverband Baden-Württemberg e.V. und in der FOS, das ist der holländische Schafzuchtverband für Ouessantschafe (Fokkersvereniging Ouessant Schapen).

28.03.2018
Momentan haben wir zwanzig Lämmer aus dem Jahrgang 2017/18 auf unseren Wiesen.
Auf ca. zehn Lämmer warten wir noch, dann wären die Geburten für diese Saison abgeschlossen.
Bei der Geburt sind die Lämmer um die 20 cm groß und wiegen so um die 1600 Gramm.
Um euch mal einen kleinen Eindruck von den diesjährigen Lämmern zu geben, in der Folge einige Bilder:
Zur Zeit haben wir zwei Zuchtgruppen im Einsatz
und zwar eine Gruppe mit braunen Tieren und
dann noch eine weitere Gruppe mit Schwarzschimmel.
Aus den Schwarzschimmel kommen manchmal auch
braune und schwarze Lämmer zur Welt. Die Schecken
entwickeln sich im Laufe der Zeit zu Schwarzschimmel.
Schwarzschimmel, als auch Braune, gehören bei den
Ouessants zu den sogen. "modernen Farbschlägen",
sind allerdings lt. Standard erlaubt. Wir finden diese
Farbenschläge sehr schön und daher züchten wir sie ausschließlich.
Sehr markant sind bei den Schimmeln das Mehlmaul
und die weißen Ringe um die Augen, welche nicht immer gleich
von Geburt auf vorhanden sind, sondern erst
im Laufe der Zeit auftreten.
Wir züchten ausschließlich mit Herdbuch-A Muttertieren
und nur aus solchen Auen können später Bocklämmer
angekört werden. Außerdem sind die bei uns
eingesetzte Zuchtböcke G1-typisiert!
Viele der aus unserer Zucht zur Ankörung vorgestellte Lämmer
bekommen die Bewertung 8/8/8 und darauf sind wir stolz!

 

23.02.2018
Heute ist unser erstes Aulamm geboren.
Vater ist unser Indaro und die Mutter ist Hulda.
Bei beiden handelt es sich um Schwarzschimmel
und herausgekommen ist ein braunes Lamm!
Hulda hat übrigens schon zum dritten mal
ein Aulamm geboren, allerdings zum ersten
mal ein braunes Lamm.
 

 

23.01.2017

Seit heute haben wir einen neuen Zuchtbock - Ross van Laarwolde.
Schon auf der Ausstellung 2014 in Landsweiler im Saarland wollten wir Ross kaufen,
kamen allerdings um Minuten(!) zu spät, er war schon an Marc Gasthalter verkauft.
Ross van Laarwolde hat auf der Ausstellung 2016 in Steinhöfeln die höchste
Bewertung/Auszeichnung erhalten, welche ein Zuchtbock erreichen kann, nämlich 1a!
Außerdem ist Ross van Laarwolde, wie alle unsere Zuchtböcke, G1-typisiert.
Ross van Laarwolde wird voraussichtlich in der Decksaison 2017/2018, bei all unseren
braunen Auen zum decken eingesetzt. Auf das Ergebnis sind wir schon heute sehr gespannt.
Durch anklicken des Bildes erhalten Sie eine vergrößerte Version.

 
06.12.2016

Hier ein paar aktuelle Bilder unserer
Schafe von 2016 und ihrer Lämmer,
wobei gesagt werden muss, der kleine Schecke
ist nicht unbedingt unser Zuchtziel, sondern ein
Produkt aus der Wundertüte der Farbpalette
bei den Ouessants. Nichtsdestotrotz finden wir,
er ist schön oder nicht!?

 

24.09.2015

In der Decksaison 2015/16 kommen bei uns
zwei neue Böcke zum Einsatz.
Der Braune ist Olymp v. Fährhof aus der
Zucht von Fam. Bonnemeier. Er hat alle unsere
braunen Auen zum decken.
Die beiden schokobraune Lämmer sind aus unserer
Zucht und wurden mit den Bewertungen 8/8/8,
bzw. 7/8/8 ins Herdbuch aufgenommen.
Darauf sind wir sehr stolz!

Und der Schwarzschimmel ist Indaro v. Brink
aus der Zucht von Ludger & Franz Kreinest.
Es war sehr schwierig, einen guten Bock
in diesem Farbschlag zu bekommen und wir
bedanken uns bei Ludger und Franz, dass sie
uns diesen tollen Bock überliesen.
Er wird alle unser Schwarzschimmelauen belegen.
Wir sind auf die Lämmer von 2016 gespannt.

 

19.09.2014
Hier ein paar Bilder unserer braunen Auen.
Diese Auen werden in der Decksaison 2014/15
ausschließlich Armand zugeführt, in der Hoffnung,
dass wir daraus einige braune Lämmer bekommen.
Und ja, wir haben es bemerkt, auf den Bildern
hat sich auch eine unserer Schwarzschimmelauen
eingeschlichen, aber sie wird Christian zugeteilt.
Durch anklicken der Bilder bekommt man die
XXL-Version.

 

Hier Bilder von unseren Böcken für die Decksaison 2013/14.
Das ist Armand, ein von Armin Bergmann gezogener Bock.
Näheres klick hier.
Und das ist Christian 5. Die Ähnlichkeit mit seinem Vater,
Christian de Brioux, ist deutlich erkennbar. Wir haben diesen Bock
freundlicher weise von Herrn Jürgen Schneider, Elsfleth für zwei
Deckperioden ausgeliehen bekommen. Vielen Dank dafür!